Kleine Hörprobe gefällig?

Gerne! Hier findest du einige unserer Hörbeispiele

Allgemeines über uns

 

Das Chor- Ensemble „Lieth-Kontrast“ wurde 1980 durch Chorleiter Norbert Dummeyer in Bad Bramstedt gegründet und in seinem musikalischen Stil und Klang über 35 Jahre lang geformt und geprägt.

Wie mit dem Wortspiel Lieth-Kontrast angedeutet, zeichnet eine kontrastreiche Vielfalt das anspruchsvolle Repertoire des Chores aus. Im Vordergrund des Laienchores steht nicht eine bestimmte Stilrichtung, sondern die ehrliche Freude und Disziplin beim Musizieren und ein hoher Qualitätsanspruch an sich selbst, um den Zuhörern einen ordentlichen Ohrenschmaus zu servieren.

So kann sich der Zuhörer über Stücke aus den Genres von Sakral über Madrigal, Folklore, Spiritual, Swing und Pop freuen und findet garantiert etwas für den eigenen Geschmack. Nicht selten sorgen auch spannende Arrangements, die sich erst beim zweiten Hinhören als altbekannte Stücke im neuen Mantel entpuppen, beim Zuhörer für Überraschungen und neue Perspektiven. Die "Lieth-Kontraster" singen bis zu 8-stimmige Vokalstücke, wobei sich der Chor stets durch einen harmonischen runden Klangkörper auszeichnet.

Für die Chormitglieder sind auch lange Anfahrtswege aus Schleswig, Hamburg und Bad Segeberg zur 14tägigen Probe in Bad Bramstedt selbstverständlich geworden. Darüber hinaus finden einmal im Jahr ein Probewochenende sowie 2 Samstagsproben statt, welche das Niveau des Chores sichern und dessen Repertoire und Können stets erweitern. Die Sängerinnen und Sänger erheben darüber hinaus den Anspruch an sich, durch eigenes Üben gut vorbereitet zu den Proben zu erscheinen. Ziel des Chores sind bis zu 6 Konzerte im Jahr.

Neben der Freude am niveauvollen Musizieren verbindet die Mitglieder des Chores ein sehr harmonisches Miteinander.


Die Chorleitung

Rüdiger Ruwe

Rüdiger Ruwe wurde 1985 in Wetzlar geboren und verbrachte einen großen Teil seines Lebens im Rheinland, seit 2012 lebt er in Norddeutschland.

Schon als Jugendlicher entwickelte er eine Liebe zur Vokalmusik und sang als Schüler während eines Auslandsjahres bereits in einem klein besetzten a cappella Ensemble. Das erste solistische Ensemble folgte während der Studienzeit als Wirtschaftsingenieur in Aachen und aus dieser Tätigkeit heraus bildete sich auch das Fundament für erste Chorleitertätigkeiten mit dem Collegium Musicum Aachen, für das er unter Hub Pittie Assistenz und Stimmproben übernahm.

Über längere Zeit beschäftigte er sich insbesondere mit Ensemble und Sologesang, begleitet u.a. von Einladungen nach England und Italien. Die kontinuierliche Weiterentwicklung im musikalischen Bereich mündete 2017 in ein Musik-Studium für Lehramt an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, wo er Chorleitung bei Prof. Annedore Hacker-Jacobi und Prof. Cornelius Trantow belegt.

Seit 2010 ist Rüdiger Ruwe zudem regelmäßiger Schüler bei Stephen Connolly, dessen musikalische Denk- und Arbeitsweise ihn stark beeinflusst. Meisterkurse bei den King‘s Singers  (mit der Gruppe Vocoder), Oliver Gies, Thomas Heyer und Paul Triepels runden seine Ausbildung ab.

In seinem „ersten Leben“ ist er Software-Ingenieur und führt diese Tätigkeit in Selbstständigkeit neben den musikalischen Aktivitäten fort.

Seit Anfang 2020 leitet Rüdiger Ruwe unseren Chor.

Norbert Dummeyer

Norbert Dummeyer ist 1946 in Bremerhaven geboren und hat dort bereits als Jugendlicher seine Liebe zur Musik entdeckt. Er sang dort in der Bachkantorei Bremerhaven, gründete eine Schüler-Combo und war Schlagzeuger bei "AFN".

1968 ging er nach Bad Bramstedt und wurde dort Mitglied im Männerchor Bad Bramstedt und bei den "Roland Singers"

Von 1970 bis 1973 erfolgte seine Chorleiterausbildung durch den Sängerbund Schleswig-Holstein mit den Ausbildern Hellmut Wormsbächer und Karl-Heinz Drews. Daraufhin leitete er diverse Chöre, wie den "Chor 73" in Bad Bramstedt, den "Chor 82" in Kaltenkirchen, "SO LA TI DO" in Fahrdorf und "Ton-Art" in Nortorf. Von 1986 bis 1991 war Norbert Dummeyer Kreischorleiter.

1980 gründete er dann auch unseren Chor Lieth-Kontrast, der für ihn immer sein "größtes und liebstes Kind" war.

Neben seiner Chorleiterarbeit engagierte sich Norbert Dummeyer auch im Musikausschuss des SSH/ Sängerkreises Segeberg/ Pinneberg sowie im Kulturkreis für Musik und Theater Bad Bramstedt, den er 1981 mit anderen Kulturbegeisterten ins Leben rief und lange Jahre als Vorsitzender leitete.

Für seine 40-jährige Chorleitertätigkeit wurde Norbert Dummeyer im Dezember 2015 mit der Nadel des Deutschen Chorverbandes (DCV) geehrt.

Im Herbst 2015 schied Norbert Dummeyer aus gesundheitlichen Gründen als Chorleiter unseres Chores Lieth-Kontrast aus. 

Am 3.Januar 2017 ist Norbert Dummeyer im Alter von 70 Jahren verstorben. Wir trauern um einen Chorleiter, der mit seinem besonderen Gespür für Musik unseren Chor geprägt und geformt hat.

Gerd Kullik

Gerd Kullick ist 1948 geboren und in Flensburg aufgewachsen, wo er im Schulchor und in einem Kirchenchor gesungen hat.

Seit 1991 leitet er die Liedertafel Brokstedt und in der Zeit von 1991 bis 1992 leitete er den Kirchenchor in Brokstedt.

Seit 1996 ist Gerd Kullick Mitglied von Lieth Kontrast. Bereits in der Zeit vom Frühjahr 2015 bis Herbst 2015 sprang er immer wieder in den Chorproben als Vertretung ein. Im Herbst 2015 übernahm er dann offiziell für eine Übergangszeit die Leitung  unseres Chores. Bei dem letzten von ihm geleiteten Konzert im November 2016 in Brokstedt wurde ihm offiziell ein Bass-Rückkehr-Gutschein überreicht, den er gern angenommen und eingelöst hat.

 Kay Philipp Fuhrmann

Kay Philipp Fuhrmann ist 1996 geboren und aufgewachsen in Blexen a.d. Weser. Er ist schon seit Kindertagen Chorsänger und singt zur Zeit im Deutschen Jugendkammerchor (DJKC).

Er erhielt eine Chorleitungsausbildung bei Johannes v. Hoff in Oldenburg und schloss diese mit einer C-Prüfung als Chorleiter im Jahr 2013 ab.

Seit Oktober 2016 ist er Student der evangelischen Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Im September 2016 übernahm Kay Philipp Fuhrmann die Leitung unseres Chores und leitete diesen dann bis Juli 2019.


Die Geschichte

Die ersten Proben des Chores Lieth-Kontrast fanden 1980 in Bad Bramstedt in der Straße "Unter de Lieth" unter der Leitung von Norbert Dummeyer statt.

Der Chor begann als Projektchor. Er wurde vom "Tourenyachtclub v. Deutschland" eingeladen, auf Segelyachten mit zur Segelolympiade nach Tallinn zu reisen. Durch den Afghanistankonflikt sagte Deutschland die Teilnahme bei der Olympiade damals ab, und es sah zunächst so aus, als ob das Projekt nicht stattfinden würde. Der Veranstalter hatte sich jedoch entschlossen, den Segeltörn unter Auslassung von Tallinn trotzdem durchzuführen. An allen gemeinsamen Treffpunkten der Schiffe konnte der Chor auf Empfängen und Treffen mit den Gastgebern sein Programm mit großem Erfolg vorstellen.

Die zunächst nur als Projektchor zusammengekommen Sänger überlegten sich, dass sie nach dieser einmaligen Reise gern zusammenbleiben und weiter Musik machen würden. Es wurde weiter "unter de Lieth" geprobt (ein schönes Wortspiel zu "Lied") und gesungen wurde ein kontrastreiches Programm. Damit war schnell ein Name gefunden und es entstand im September 1980 die 10-köpfige Gruppe Lieth-Kontrast.

 

Norbert Dummeyer hat den Chor 35 Jahre geleitet. Mit seinem guten Gespür für besondere Chorliteratur, seiner Liebe zu den unterschiedlichsten musikalischen Genres sowie seinem besonderen Gefühl für Rhythmen hat er den Chor zu einem erfolgreichen und anerkannten Ensemble gemacht. Durch freundschaftliche Beziehungen des Chorleiters zu den skandinavischen Nachbarn, standen regelmäßig auch Werke dänischer und schwedischer Komponisten auf dem Programm. Der dem Chor freundschaftlich verbundene dänische Komponist und Arrangeur Morten Schuldt-Jensen hat in den vergangenen Jahren mit seinen wunderbar gestalteten Chorsätzen wesentlich zum Erfolg des Chores beigetragen.

 

Zahlreiche Auftritte hat Lieth-Kontrast inzwischen gehabt. Mehrmals wurde der Chor nach Schweden eingeladen. Ein besonderes Erlebnis war eine Chorreise im Jahr 2003 nach Stockholm mit der Möglichkeit des Singens im Gottesdienst der Schlosskirche.

Im Frühjahr 2012 machte der Chor eine Reise nach Kopenhagen um dort in der St.-Petri-Kirche in der deutschsprachigen Gemeinde zu singen.

Es gibt einige Orte, in denen der Chor immer wieder ein gerngesehener Gast war und ist, so z.B. Bremerhaven. Dort haben der damalige Kantor Ernst-Otto Last und seine Frau den Chor immer mit besonderer Herzlichkeit und Gastlichkeit empfangen.

Auch die zunächst alle zwei Jahre, inzwischen jährlich stattfindende Fahrt auf die Insel Föhr und das Konzert in der St.Laurentii-Kirche in Süderende sind sowohl für den Chor als auch für die dortige Gemeinde eine liebgewonnene Tradition geworden.

Ein besonderes Konzert fand zum 25jährigen Jubiläum am 3.Dezember 2005 im Theater des Kurhauses in Bad Bramstedt statt. Für die Weihnachtssuite "O, kommt nach Bethlehem" von Morten Schuldt-Jensen hat der Chor, der üblicherweise  nur a cappella singt, einige international renommierte Musiker eingeladen. Begleitet wurde der Chor von Mads Vinding (Kopenhagen) am Kontrabass, Axel Ster am Klavier und Daphne Drischler-Poluschny an der Querflöte.

 

Im Herbst 2015 schied Norbert Dummeyer als Chorleiter aus gesundheitlichen Gründen aus. Unser Mitsänger Gerd Kullik übernahm zunächst für die Übergangszeit die Leitung des Chores und sorgte damit maßgeblich dafür, dass wir als Chor zusammenblieben und auch weiter Konzerte machen konnten.

Von September 2016 bis Juli 2019 leitete Kay Philipp Fuhrmann unseren Chor. Kay Philipp Fuhrmann hat uns mit seinem guten Gespür für Musik sowie mit seinem großen Wissen über Musik begeistert und als Chor weitergebracht. Wir waren immer wieder erstaunt, wie sicher er uns als junger Mann schon leiten und führen konnte. Als besonderes Musikstück, das er mit uns erarbeitet und zur Aufführungsreife gebracht hat, wird uns sicherlich immer das Benedictio von Urmas Sisask in Erinnerung bleiben.

Im Herbst 2019 übernahm dann wieder Gerd Kullik für eine Übergangszeit die Leitung des Chores.

Seit Anfang 2020 leitet jetzt Rüdiger Ruwe den Chor. Wir sind froh in ihm erneut einen Chorleiter gefunden zu haben, der Freude an anspruchsvoller Chormusik und unterschiedlichsten Musikrichtungen hat.


KontaktIERE uns

schreib uns eine E-Mail oder finde uns auf den sozialen Netzwerken